Bericht von der Anti-Afd-Demo am 30.09.

Bereits am Tag der Bundestagswahl gingen in zahlreichen Städten insgesamt mehrere Tausend Menschen gegen den Einzug der faschistischen AfD in den Bundestag auf die Straße. Auch in Braunschweig mobilisierten einige Schüler*innen für den darauffolgenden Montag zu einer Kundgebung auf dem Schloßplatz. Im Anschluß führte man noch eine Spontandemonstration mit ungefähr 150 Leuten in Richtung Kohlmarkt durch. Hier wurde dann beschlossen, auch für Samstag, den 30.09., auf den Kohlmarkt zu einer weiteren Demonstration aufzurufen.

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: News38

Hier fanden sich dann ca. 150 Menschen ein, um klarzumachen, dass dem Einzug der AfD in das Bundesparlament immer noch der Widerstand auf der Straße entgegengesetzt werden kann und muss. Bei der Zwischenkundgebung am Schloss wurde dann bekannt, dass die AfD einen Infostand am City-Point habe. Kurzerhand bog die Demonstration ab Höhe Burgpassage in Richtung des AfD-Standes ab, der auch schon durch behelmte Polizeikräfte und ein quergestelltes Polizeifahrzeug zumindest aus dieser Richtung abgeschirmt wurde. Hier wurde dann lautstark klargemacht, was von der AfD zu halten ist. Leider nutzten viel zu wenige die Möglichkeiten über die anderen offenen Wege direkt an den AfD-Stand zu gelangen. Der Fokus der Polizei war primär auf die Gruppe direkt an ihrer Kette gerichtet. Während ein Teil der Demonstrant*innen die Demo wie geplant zu Ende durchführte, verblieb ein anderer Teil direkt in der Nähe des AfD-Standes. Sie begleiteteten diesen weiterhin, mal mehr mal weniger, lautstark und sorgten durch ihren Protest dafür, dass in Braunschweig Faschist*innen jeder Ausprägung nach wie vor mit uns zu rechnen haben und in der Öffentlichkeit vom Schutz der Polizei abhängig sind. Kleine Anekdote am Rande: obwohl die Polizei sich mittlerweile auf viel weniger Antifaschist*innen konzentrieren musste, schafften es trotzdem noch einige, sich direkt vor dem AfD-Stand mit einem Transparent zu postieren. Da geht noch was!

Kommentare sind geschlossen.