Kategorie: Aktionen & Demos

Das Offene Antifa Treffen wird verlegt!

Das Offene Antifa Treffen (OAT) findet am heutigen Dienstag nicht, dafür aber morgen, Mittwoch, den 02. Dez., wie gewohnt um 19 Uhr, statt. Kommt stattdessen zu unserer Kundgebung gegen das „öffentliche Bürgerforum“ der AfD im Restaurant „Katané“ um 18:30 Uhr, Hagenbrücke 16 (Nähe Hagenmarkt) Braunschweig!

Demo „Schulter an Schulter gegen den Faschismus!“

serveimageSonntag, 13. September * Demo * 12 Uhr Steintor * Hannover

Am Samstag (12. September) wurde nach einer Demo türkischer Nationalisten und Faschisten in Hannover ein junger Kurde mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt. Auch in anderen Städten gab es Angriffe türkischer Faschisten z.B. gegen kurdische Geschäfte. Es gibt deshalb jetzt am Sonntag eine Solidaritätsdemonstration unter dem Motto „Schulter an Schulter gegen den Faschismus!“ in Hannover, um gegen die Angriffe zu protestieren, aber auch um auf die eskalierende Situation in der Türkei hinzuweisen. Beginn ist 12 Uhr am Steintor.

Aktuelles zur Demo gibt es über twitter bei der Interventionistischen Linken Hannover: https://twitter.com/IL_Hannover?lang=de

Mehr Infos den Geschehnissen: http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Uebersicht/Hunderte-Teilnehmer-bei-Anti-PKK-Demo

Hoch die internationale Solidarität!

29. August: Kundgebung von „Die Rechte“ in Goslar stören!

Am Samstag, den 29.08., will „Die Rechte“ um 13 Uhr eine Kundgebung in Goslar abhalten.

Nachdem sie bereits am 15.08. in Oschersleben gegen die dortige Unterbringung von Flüchtlingen auf die Straße gingen, wollen sie nun ihre rassistische Kampagne im Harz fortführen. Auch am 31.10. soll es in Halberstadt mit einem rassistischen Aufmarsch weitergehen.

Wir wollen uns gemeinsam diesen Provokationen entgegenstellen. Zu den Gegenaktivitäten in Goslar wird es am 28.08. um 20 Uhr ein Vorbereitungstreffen für eine gemeinsame Anreise im Antifaschistischen Café geben.

 

1. Mai: Gegen die Gewalt der herrschenden Verhältnisse! Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft!

1. Mai 20151. Mai 2015 * 10:30 Uhr * Burgplatz
Jugendblock des Jugendbündnis auf der 1. Mai Demonstration

Im Anschluss: Maifest im Bürgerpark mit Infostand des Antifaschistischen Café.

Abends bleibt das Antifaschistische Café geschlossen.

Heraus zum 1. Mai!
Wir, das Jugendbündnis zum 1. Mai 2015, rufen alle SchülerInnen, Studierenden, Auszubildenden, junge ArbeiterInnen und Erwerbslose dazu auf, sich am Jugendblock zu beteiligen. Es ist notwendig unsere Kritik an den bestehenden Verhältnissen gemeinsam zu formulieren, da unsere Probleme in der Schule, am Arbeitsplatz, mit dem Arbeitsamt, der Ausländerbehörde oder an der Universität uns zwar einzeln treffen, jedoch Auswirkung der selben gesellschaftlichen Verhältnisse sind. (mehr …)

Von Kommentare deaktiviert für 1. Mai: Gegen die Gewalt der herrschenden Verhältnisse! Gemeinsam für eine solidarische Gesellschaft! Veröffentlicht unter Aktionen & Demos

Wir feiern! 8. Mai – 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus!

8. Mai 1945 - Befreiung!Am 8. Mai jährt sich zum 70. Mal der 8. Mai 1945, der Tag der Befreiung vom Faschismus.

Das Bündnis gegen Rechts ruft deshalb am 8. Mai um 17:30 Uhr zu einer Kranzniederlegung an der KZ Gedenkstätte Schillstrasse zum Gedenken an die Opfer des Faschismus auf.

Am 9. Mai findet dann von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem Kohlmarkt ein Fest der Befreiung mit Infoständen, Mitmach-Angeboten, Essen und Trinken und Musik und Kulturbeiträgen statt. Das Antifaschistische Café wird dort auch mit einem Infostand vertreten sein.

Mehr Infos dazu auf der Webseite des Bündnis: www.buendnisgegenrechts.net

MONTAG 26.01.: BRAGIDA VERHINDERN!

Auch diesen Montag will Bragida wieder versuchen, einen Aufmarsch durch die Braunschweiger Innenstadt durchzuführen. Auch diesen Montag wollen wir das wieder gemeinsam verhindern!

18 Uhr Kundgebung des Bündnis gegen Rechts auf dem Schlossplatz

weitere Infos gibts hier: http://buendnisgegenrechts.net/

Die Nummer des Ermittlungsausschuss für Montag: 0178 – 865 83 14

Gedenkveranstaltung: Die Zukunft hat eine lange Vergangenheit – Wenn sie von Frieden reden meinen sie Krieg

„ Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel – Die Vernichtung des Nazismus des Friedens und der mit seinen Wurzeln ist unsere Losung … “ (Schwur der Häftlinge des KZ Buchenwald)

Gedenkveranstaltung für die Opfer von Faschismus und Militarismus
Sonntag * 16.11.2014 *11 :00 Uhr
KZ-Gedenkstätte Schillstraße Braunschweig

Flugblatt als PDF / Aufruf des Bündnis gegen Rechts / Broschüre „Das Braunschweiger Schilldenkmal. Vom KZ Außenkommando zur Stätte der Verhöhnung der Opfer des deutschen Faschismus und Militarismus“ (1995)

Am sogenannten „Volkstrauertag“ 1994 riefen das Antifaschistische Plenum und die Jugend Antifa Aktion (JAA) zu einer angemeldeten Kundgebung „Im Gedenken an die Opfer von Faschismus und Militarismus“ am Schilldenkmal auf. Angrenzend an das Schilldenkmal befindet sich das Gelände eines ehemaligen KZ-Außenkommandos, in dem hunderte Menschen als Zwangsarbeiterinnen für die Rüstungsproduktion der Büssing-Werke schuften mussten. Nichts erinnerte bis dahin an das Leiden und Sterben der Menschen in diesem Arbeitslager. Seit 1955 fand am Schilldenkmal stattdessen eine Kranzniederlegung mit Vertreterinnen der Stadt, des „Volksbund deutsche Kriegsgräberfürsorge“, militaristischer Verbände, sowie alter und neuer Nazis für die gefallenen deutschen Soldaten des Ersten und Zweiten Weltkrieges statt. (mehr …)

Von Kommentare deaktiviert für Gedenkveranstaltung: Die Zukunft hat eine lange Vergangenheit – Wenn sie von Frieden reden meinen sie Krieg Veröffentlicht unter Aktionen & Demos

Solidaritätskundgebung: Steht auf für Kobane, für Menschlichkeit!

Halt Stand! Freies Kobane!

Dienstag, 14. Oktober, 17 Uhr
Stadtmonument, Salzgitter-Lebenstedt

Aufruf: „Vor den Augen der Weltöffentlichkeit spielt sich im kurdisch-syrischen Kobanê ein angekündigtes Massaker ab. Seit Wochen wird Kobanê, ein Teil des kurdischen Autonomie-Gebietes in Syrien (Rojava), massiv von der faschistischen Organisation „Islamischer Staat“ (IS) angegriffen. Die kurdischen Volksverteidigungskräfte YPG und der Frauenverbände der YPJ müssen sich mit völlig unzureichenden militärischen Mitteln verteidigen. Rund 160.000 Menschen sind aus dem Gebiet bereits in die Türkei geflohen, und es sind zahllose Todesopfer zu beklagen. Es droht in der Stadt ein großes Blutvergießen an der Zivilbevölkerung, die sich z.T. noch immer in der Stadt aufhält.

(mehr …)

Demo: 20. Jahrestag der Ermordung von Halim Dener

Halim Dener GedenkdemoSamstag, 21.6.2014 | 14:00 Uhr
Hannover | Steintor NEU: Klagesmarkt

Demo: Am 21.6. findet in Hannover eine Demo anläßlich des 20. Todestages von Halim Dener statt. Halim Dener war in kurdischer Jugendlicher, der am 30.6.994 in Hannover von einem Zivilpolizisten beim plakatieren von Plakaten der PKK erschosen wurde. Mehr zu Halim Dener und zur Demonstration gibt es hier: http://halimdener.blogsport.eu

Samstag: Protest gegen AfD-Kundgebung auf dem Kohlmarkt

keine-alternative_rechtspopulismus-und-elitendenken-bekaempfenAm Samstag um 12 Uhr will die rechtspopulistische „Alternative für Deutschland“ (AfD) auf dem Kohlmarkt eine Kundgebung mit Hans Olaf Henkel durchführen. Dagegen gilt es lautstark zu protestieren!

Bereits am letzten Samstag gab es Proteste gegen eine Wahlkampfstand der Partei. Ein Flugblatt des Antifaschistischen Plenum gegen die AfD gibt es hier als PDF.