Schlagwörter: Magdeburg

So war Magdeburg 2014

Auch dieses Jahr haben wir uns nach Magdeburg aufgemacht mit dem Ziel, den jährlich dort stattfindenen Naziaufmarsch zu verhindern. Wie bereits im letzten Jahr machte uns das die Polizei so schwer wie möglich, indem sie weder Treffpunkt noch Route der Nazis bekanntgaben, sondern diese stattdessen in Sonderzügen zu dem geplanten Auftaktort auf der Ostseite der Elbe kutschieren wollte. Dafür sperrten sie nicht nur alle Brücken der Stadt ab, sondern auch die Wasserschutzpolizei kontrollierte den Fluss. Da es aber einigen AntifaschistInnen mit einer erfolgreichen Gleisblockade gelang, die Zuganreise von 700 Nazis zu verzögern, wurde das Aufmarschgebiet in den Süden Magdeburgs verlegt. (mehr …)

Wenn die maschieren, werden wir blockieren! Naziaufmarsch in Magdeburg verhindern!

Sowohl für den 12. als auch den 19. Januar 2013 hat die faschistische „Initiative gegen das Vergessen“ Aufmärsche in Magdeburg angemeldet. Bereits seit 1999 finden diese „Gedenkmärsche“ in Magdeburg (fast) jährlich statt. Damals nahmen zwanzig teil, 2012 schon 1300. Auch dieses Mal ist wieder mit mindestens tausend Nazis zu rechnen.

Das Bündnis „ Magdeburg Nazifrei“ ruft dazu auf, den Naziaufmarsch durch Blockaden zu verhindern! 12.01.2013, 9:00 Hauptbahnhof Magdeburg

Infoveranstaltung mit Magdeburg Nazifrei am 08.01.2013 um 19 Uhr im Antifaschistischen Café (mehr …)